Esslingen am Neckar, 08.09.2021 Christoph Zimmer ist neuer Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau e.V. Er tritt die Nachfolge von Dr. Christian Eichert an, der im Mai nach zehn Jahren aus dem Amt geschieden ist.

Zimmer, der seit August auch Geschäftsführer von Bioland Baden-Württemberg ist, war vierzehn Jahre als Geschäftsführer des Bio-Anbauverbands Ecoland tätig, ist gelernter Landwirt und hat International Business Management studiert. Er ist Vorstandsmitglied des Verband Lebensmittel ohne Gentechnik (VLOG) und bereits seit 2007 im Vorstand der AÖL vertreten.

Zur neuen Aufgabe sagt Zimmer: „Als Arbeitsgemeinschaft tragen wir aktiv zur Gestaltung der politischen Rahmenbedingungen im Ländle und von Wirtschaftskooperationen bei. Ich freue mich, dass ich als Geschäftsführer der AÖL den Kern unserer Arbeit, stets auf Regionalität, Qualität, Tierschutz, Umwelt und Nachhaltigkeit zu achten, verantworten kann. Wichtig für mich: Dass wir die intensiven Beziehungen, die wir zu Umwelt-, Naturschutz-, Branchen-  und Verbraucherverbänden sowie zur Forschung pflegen, weiterhin ausbauen. So können wir die Ziele aus dem Biodiversitätsstärkungsgesetz nicht nur erreichen – sondern sogar übertreffen.“

Hans Bartelme, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau, gratuliert Zimmer zum Amtsantritt: „Wir freuen uns mit Christoph Zimmer einen Geschäftsführer zu haben, der unser Bestreben, als Bindeglied zwischen Politik, Markt und Verbraucher zu agieren, aktiv befördert. Gemeinsam möchten wir eine nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft in Baden-Württemberg fordern und fördern, um die im Ländle erzeugten Ökoprodukte auch regional zu verarbeiten und zu vermarkten.“

Zur Unterstützung von Zimmer schreibt die AÖL eine Referent:innenstelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt oder spätestens zum 01.01.2022 aus. Gesucht wird eine Persönlichkeit mit Herz für die ökologische Wirtschaftsweise, guten Branchenkenntnissen und souveränem Auftreten, die die Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau kompetent vertritt und als politische und fachliche Schnittstelle zwischen Bundesebene (BÖLW) und Landesebene (AÖL/LVÖs) agiert.

Die ausführliche Stellenausschreibung ist hier einzusehen.

Zur AÖL: Die Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau (AÖL) Baden-Württemberg e.V. ist die gemeinsame Vertretung der ökologischen Anbauverbände in Baden-Württemberg. Mitglieder sind Bioland, Demeter, Ecoland, Ecovin und Naturland. Insgesamt vertritt die AÖL Baden-Württemberg über 2.900 Verbandsbetriebe mit rund 137.000 Hektar ökologisch bewirtschafteter Fläche in Baden-Württemberg (Stand 01.01.2021). Zuwachs 2020-2021: über 100 Verbandsbetriebe (ca. 3,5 Prozent); rund 7.000 Hektar (ca. 5 Prozent) – eine positive Entwicklung für die AÖL.

Ansprechpartnerin für Presseanfragen: Xenia Milosavljevic, Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau Baden-Württemberg e.V. (AÖL e.V.), c/o Bioland Landesverband Baden-Württemberg e.V., Schelztorstr. 49, 73728 Esslingen, T. +49 711 550939-19, M. +49 151 17127729, E-Mail: xenia.milosavljevic@aoel-bw.de

Bilder von Christoph Zimmer, Geschäftsführer Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau Baden-Württemberg e.V. (AÖL e.V.):