Ökolandbau – Presse

Presse-Mitteilungen und aktuelle Entwicklungen der Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau Baden-Württemberg e.V.

Landwirtschaftsminister Peter Hauk MdL gibt Startschuss für Wettbewerb zu Bio-Musterregionen im Land

Der von Minister Peter Hauk heute verkündete Start des Wettbewerbs für erste vier Bio-Musterregionen stellt laut AÖL-Geschäftsführer Dr. Christian Eichert zufolge einen zentralen ersten Schritt zur Fortschreibung des Aktionsplans ‚Bio aus Baden-Württemberg‘ dar...

„Grün-Schwarz muss Haushaltsverhandlungen mutig nutzen, um Umbau der Landwirtschaft positiv zu begleiten“

Baden-Württemberg muss seine Rolle als Stammland des Ökolandbaus weiter ausbauen! Angesichts der teilweise dramatischen Verwerfungen und anhaltender Preiskrisen in der konventionellen Landwirtschaft bietet der Südwesten erhebliches Potenzial für deutlich mehr Öko. Bereits im zurückliegenden Jahr stellte täglich ein landwirtschaftlicher Erzeugerbetrieb seine Produktion auf Bio um. Dieser Positivtrend setzt sich auch im Jahr 2017 ungemindert fort. Eine vergleichbare Dynamik verzeichnet ...

Tagung „Landwirtschaft: Auf zu neuen Ufern“ gibt Anstöße für GAP-Neuausrichtung Minister Peter Hauk plädiert für Verantwortungsgemeinschaft

Eine zukunftsorientierte Ausrichtung der Agrarförderung beinhaltet weit mehr als die wirtschaftliche Unterstützung der Landwirtschaft: Die Frage ist vielmehr, wie auch ökologisch und sozial bestmögliche Förderinstrumente entwickelt werden können. Die Laufzeit der aktuellen Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) der Europäischen Union endet im Jahr 2020. Doch schon heute werden die Weichen dafür gestellt, wie die jährlich rund 60 Milliarden Euro im EU-Agrarhaushalt künftig verteilt werden. Im Rahmen der Tagung „Landwirtschaft: Auf zu neuen Ufern“...

AÖL zur Landtagsdebatte „Erhalten, was uns erhält: Baden-Württemberg für biologische Vielfalt“

Der Ökologische Landbau als Interessensausgleich zwischen Biodiversitätserhalt und regionalem und zukunftsgerichtetem Lebensmittelmarkt. Die AÖL nimmt Stellung: „Wir fordern die Landesregierung dazu auf, nicht nur an die Zukunft der Schmetterlinge zu denken, sondern sich zugleich um eine enkelgerechte Form der Landbewirtschaftung zu kümmern."

Ökomonitoring belegt die gesundheitlichen Vorteile einer ökologisch ausgerichteten Ernährung

Verbraucher liegen mit ihrer Wahl, Bio zu kaufen, goldrichtig, denn Öko-Lebensmittel halten, was sie versprechen. Dass sich sogar gesundheitliche Vorteile ableiten lassen, belegen die Zahlen des heute vorgestellten Ökomonitoring-Berichts. Mehr zu den aktuellen Zahlen und Erkenntnissen …

Spitzengespräch AÖL und BLHV

Im Haus der Bauern begrüßte BLHV-Präsident Werner Räpple die Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau Baden-Württemberg e.V. (AÖL) am vergangenen Mittwoch zum mittlerweile fest etablierten jährlichen Spitzengespräch des bäuerlichen Berufsstandes.

Presseinfo: AÖL zieht Einjahresbilanz der grün-schwarzen Landespolitik

Derzeit stellt täglich ein landwirtschaftlicher Erzeugerbetrieb in Baden-Württemberg seine Produktion auf „Bio“ um, für die kommenden Jahre wird mit vergleichbaren Umstellungszahlen gerechnet. Was tut die Landesregierung um diese Entwicklung im Lande zu fördern und den ökologischen Landbau weiter voranzubringen? Ein Jahr grün-schwarze Landespolitik - die AÖL zieht Bilanz ...

Gesamtbewertung: Ein Jahr grün-schwarzer Koalitionsvertrag – Bilanz der AÖL

Nach einem Jahr grün-schwarzer Regierungsarbeit zieht die AÖL nun Bilanz und bewertet, wie weit die politisch selbst gesteckten Ziele in konkrete Maßnahmen umgesetzt wurden. Lesen Sie hier die ausführliche Bilanz.

ÖBBW und AÖL befürchten massive Fehlentwicklung beim Landesprojekt „Beratung.Zukunft.Land“

Die beiden Ökolandbau-Organisationen Öko-Beratung Baden-Württemberg e.V. und Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau Baden-Württemberg e.V. bringen ihre große Sorge bezüglich einer drohenden Fehlentwicklung bei der EU-ko-geförderten Landwirtschaftsberatung zum Ausdruck.

Einrichtung von Bio-Musterregionen

Anlässlich einer öffentlichen Anhörung im Stuttgarter Landtag legte Dr. Christian Eichert als Vertreter der Verbände des Ökologischen Landbaus heute deren Erwartungen zur Schaffung von Bio-Musterregionen sowie zur Weiterentwicklung des Aktionsplans „Bio aus Baden-Württemberg“ dar.

Erst regio macht bio zu öko

Auftakt-Treffen des ökologischen Berufsstandes mit dem neuen Landwirt-schaftsminister Peter Hauk – Austausch im Interesse einer zukunftsfähigen Agrar- und Ernährungswirtschaft

Zur Milchkrise – Diskussionspapier der Ökologischen Lebensmittelwirtschaft

Weniger Milch, mehr Qualität, mehr Einkommen: Kann die Extensivierung der Schlüssel zur Lösung der Milchkrise sein ? Die Lage der Milchvieh-Betriebe ist dramatisch. Praktisch jeder Betrieb, der aufgeben muss, scheidet endgültig aus – mindestens aus der Milcherzeugung ...

AÖL verabschiedet Johannes Ell-Schnurr

Vor 18 Jahren war er federführend an der Gründung der Arbeitsgemeinschaft ökologischer Landbau (AÖL) Baden-Württemberg beteiligt und wirkte seither aktiv bei der politischen Arbeit mit. Fortan übernimmt Johannes Ell-Schnurr neue Aufgaben ...

Spitzengespräch BLHV und AÖL

Badischer Landwirtschaftlicher Hauptverband und Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau Baden-Württemberg e.V. : "Kompetenzzentrum Ökologischer Landbau muss aufgewertet werden, um Leitbildcharakter gerecht zu werden"

Nach der Landtagswahl 2016: Positionen und Forderungen der Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau Baden-Württemberg e.V.

Das am 13. März dieses Jahres abgegebene Wählervotum ist auch ein Bekenntnis der Bürger Baden-Württembergs zu einem mutigen Umbau der Agrar- und Ernährungswirtschaft. Die beiden derzeit in Koalitionsverhandlungen stehenden Parteien haben im Rahmen der Beantwortung der Wahlprüfsteine zugesichert, ihre Politik in den kommenden Jahren entsprechend in Richtung einer nachhaltigen und deutlich sichtbareren Ökologisierung auszurichten. Hier finden Sie die Forderungen und Positionen der Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau Baden-Württemberg e.V.

Ergebnisse des Politischen Frühschoppens – AÖL diskutiert über den Umbau der Agrar- und Ernährungswirtschaft

"Wie kann der gesellschaftlich geforderte Umbau der Agrar- und Ernährungswirtschaft gelingen?“ - dies war die zentrale Frage des Politischen Frühschoppens der AÖL, der am 25. Januar im Rahmen der Bioland-Wintertagung in der Evangelischen Akademie Bad Boll stattfand.

TTIP und CETA gefährden Daseinsvorsorge – EU-Kommissarin Cecilia Malmström beim TTIP-Beirat der Landesregierung

Anlässlich der zweiten Sitzung des TTIP-Beirates fordern die kritischen Mitglieder im TTIP-Beirat, dass die Daseinsvorsorge vollständig von TTIP und CETA ausgenommen wird.

Agrar-Politik und Landtagswahl 2016: Wahlprüfsteine der AÖL – Wie stehen die Parteien zum Ökologischen Landbau?

Öko-Spitzenverband in Baden-Württemberg präsentiert Stellungnahmen der Parteien
zum Thema "Ökologischer Landbau und Bio in Baden-Württemberg“ im Hinblick auf die Landtagswahl 2016.
Welchen Stellenwert hat der Ökologische Landbau, wenn im Frühjahr 2016 in Baden-Württemberg wieder Landtagswahlen anstehen? Was sind die agrarpolitischen Ideen und geplanten Maßnahmen der Parteien? Die Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau Baden-Württemberg e. V. (AÖL) hat den derzeit im Landtag vertretenen Parteien Fragen zur Agrarpolitik im Land gestellt.

Wahlprüfsteine der AÖL zur Landtagswahl 2016 – Fragen und Antworten

Wie stehen die Parteien zum Ökologischen Landbau?
Welchen Stellenwert hat der Ökologische Landbau, wenn im Frühjahr 2016 in Baden-Württemberg wieder Landtagswahlen anstehen? Was sind die agrarpolitischen Ideen und geplanten Maßnahmen der Parteien?

Bio im Land immer bedeutender

Als Vertreter der ökologischen Anbauverbände in Baden-Württemberg dankte Dr. Christian Eichert der Landesregierung für das bisher Erreichte: „Wir merken nicht nur auf Verbraucher-Seite einen Schub – auch auf den Höfen spielt Bio eine immer bedeutendere Rolle."