Selbstverständnis der AÖL


Die Verbände des Ökologischen Landbaus als gleichberechtigter Teil von Wirtschaft und Gesellschaft

Die AÖL ist die gemeinsame Vertretung der ökologischen Anbauverbände in Baden-Württemberg. In dieser Funktion möchte sie aktiv die politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen in Baden-Württemberg mitgestalten.

Hierzu nimmt die AÖL eine Position als Bindeglied zwischen Politik, Markt und Verbraucher ein, um die Belange des Ökologischen Landbaus durch ein aktives Tun zu befördern. Es gilt, gemeinsam mit staatlichen Einrichtungen und anderen berufsständigen Organisationen die gesellschaftlich erwünschten Vorteile von ökologisch erzeugten und verarbeiteten Produkten - im Besonderen von heimischer Öko-Verbandsware - gegenüber dem Verbraucher als Konsument wie als Steuerzahler herauszuarbeiten.

Im Kern unseres Bestrebens stehen hierbei Aspekte wie Regionalität, Qualität, Tierschutz, Umwelt und Nachhaltigkeit. Die AÖL vertritt den Anspruch, die in Baden-Württemberg erzeugten Ökoprodukte auch in Baden-Württemberg zu verarbeiten und zu vermarkten.